Wahrscheinlich fällt es vielen schwer sich vorzustellen, wie es ist, wenn man von einem Tag auf den anderen sein Zuhause verlassen muss. Was nehme ich mit, was lasse ich zurück? Wie lange wird die Reise dauern? Kommen wir je wieder zurück? Das sind wahrscheinlich Fragen, die sich weltweit Mitte 2020 über 79 Millionen Menschen gestellt haben, als sie gemäss Bericht des Amtes der Vereinten Nationen (UNOCHA) gezwungen wurden, ihr Wohnort zu verlassen. Eine unvorstellbar grosse Anzahl Menschen; fast das zehnfache der Schweizer Bevölkerung! Die Ursachen reichen von Heuschreckenplagen, Dürren und politischen Konflikten bis hin zu Gewalt und Terror. Allein aus Syrien gab es anfangs 2021 weltweit fast 6,6 Millionen Flüchtlinge und Asylsuchende. Was geschieht mit ihnen? Wer nimmt sich ihrer an? Am diesjährigen Flüchtlingssonntag wollen wir an die vielen Kinder und Erwachsenen denken, die weltweit auf der Flucht sind oder als «Gestrandete» in Flüchtlingscamps wohnen.
Zum Gottesdienst am 20. Juni, mit Mitwirkung der Unterrichtskinder der 6. Klasse, sind alle herzlich eingeladen.
Am 16. Juni veranstalten die Unti-Kinder der 5. und 6. Klasse bei schönem Wetter eine Veloputz-Aktion: Zwischen 14.15 und 16.00 Uhr dürfen schmutzige Velos zur Reinigung vor das Pfarrhaus gebracht werden. Der Spendenbeitrag von CHF 5.- pro Velo ermöglicht einem Flüchtlingskind in Griechenland ein Schreib- und Malset. Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Bei Fragen steht Ihnen Carmen Mausse unter der Telefonnummer 044 867 20 36 oder unter c.mausse@kircheglattfelden.ch gerne zur Verfügung.

CM

CategoryAllgemein
© Copyright 2015
made with ❤ by Charlie
oben